Start
über mich
Eigene Produkte
Hobbys
Gedichte 2014
Rezepte 2014
Homepage Heidrun
Gästebuch
interessante Links

SCHÜLERKONZERT 2014

Stadtbücherei Hagenbach - 4 Juli 2014

Gespannt warten Schüler, Eltern und Verwandte auf den Beginn des Schülerkonzerts 2014. ‘
Nach einer kurzen Begrüßung ging es auch schon los.

....und zwar mit Ausschnitten eines “Musikalischen Märchens”, das im November aufgeführt wird.

Das Vorspiel begann wie immer mit den Kleinsten

Den Anfang machte die erst 5-jährige Lina, die drei Kinderlieder spielte, nämlich

Backe, backe Kuchen
Sonne, welche Sonne und
Viele schöne Sachen

 

Es folgten Anneke mit “Heut’ ist Karneval” und “Der Sirupbaum” sowie ihr Zwillingsbruder Konstantin, der souverän “Au clair de la Lune”, “An die Freude” sowie ein “Kleiner Tanz” am Klavier spielte.

Noch zwei Geschwister, nämlich Helene und Charlotte, beide auf der Sopranblockflöte, trauten sich ihre Stücke zu spielen. Helene spielte “Grün, grün, grün”, “Alle Leut” und “Uns’re Katz heißt Mohrle” und ebenso gekonnt kamen “In dir ist Freude” und “Shalom chaverim”, gespielt von Charlotte beim Publikum an.

Mit einem “Wilden Ritt” sowie einer Komposition namens “Sonnenaufgang” bestach Leonie am Klavier.

Dass sich auch Sohn und Vater, hier Joel und Peter an Sopran- bzw. Tenorflöte spielten, spricht für sich. Ein großes Lob für “Es tanzt ein Bi-Ba-Butzemann” und “Der Mond ist aufgegangen” (Joel) bzw. zwei kleinen Barockstücken (Peter)

Die Beiden traten nochmals auf und zwar zusammen mit Vanessa im Trio “Tanz der Maikäfer”

Fanni kommt jede Woche aus Leimersheim zum Unterricht und ist sowohl auf dem Klavier als auch an der Querflöte eine wunderbare Schülerin, was sie mit einem “Allegro” am Klavier sowie mit “Plaisir”, einer Eigenkomposition von mir unter Beweis stellte.

Céline spielt Querflöte und begeisterte hier ebenfalls mit einer Eigenkomposition von mir, nämlich “Glamour”

Esra, ist eine quirlige Schülerin und präsentierte glanzvoll “Kommt ein Vogel geflogen”, “Wir wollen gratulieren” sowie eine “Intrada”.

Ein wahrer Wirbelwind am Klavier ist Lia. Temporeich und sicher gelang ihr “Mondnebel”, “Der kleine Mozart” und zum Schluß “Pony Express”.

Tochter Sophia am Klavier und Mutter Anja an der Flöte spielten gekonnt “”Mary Ann”, “Kleine Parade” und “Geisterstunde” (Sophia) sowie “Inspiration”.

Vanessa ist eine ausgezeichnete Altflötenschülerin, was sie mit ihrer Interpretation eine “Gavotte” (im Duett) sowie “Barbarie” zeigte. 

Meisterlich kamen die Geschwister Adrian und Cosima daher. Als Virtuose auf der Blockflöte mit dem Flötentanz von Plüss (Adrian) sowie einem Allegretto von Gariboldi sowie dem “Geheimnis der Perle”

Zu einem Höhepunkt des Abends wurde “The Balad of Bonny & Clyde”. Zuvor spielte Valeria noch die Eigenkomposition “Clownerie” 

Wie immer zeigte Melissa ihr meisterhaftes Können. Am Klavier spielte sie die “Warschauer Mazurka” sowie “La Belle au bois dormant” und auf der Querflöte “Tanz der Delphine”